Eine gepflegte Immobilie zieht die richtigen Mieter an und hinterlässt auch bei potenziellen Käufern einen guten Eindruck. Wer seine Eigentumswohnung oder Einfamilienhaus im besten Licht darstellen möchte, sollte Haus und Garten für eine Besichtigung vorbereiten. Mit diesen Tipps gelingt das einfach.

So hinterlassen Sie als Verkäufer oder Vermieter einen guten Eindruck

Der erste Eindruck zählt! In der Theorie wird eine selbstbewohnte Immobilie als Konsumgut betrachtet.

Und das macht auch sinn. Der Kauf einer Eigentumswohnung oder eines Einfamilienhauses ist eine emotionale Entscheidung.

Natürlich spielen auch ökonomische Grundsätze eine wichtige Rolle. Aber am Ende entscheidet die Käuferin (im Rahmen seiner ökonomischen Möglichkeiten) auf Grund von Emotionen.

Grundreinigung

Sauberkeit ist ein wichtiges Kriterium. Eine Grundreinigung ist unumgänglich und vor der ersten Besichtigung durchzuführen.

Kleine Verschmutzungen zwischen den Besichtigungen sollten entfernt werden.

Der Eingangsbereich

Der erste Eindruck zählt, auch bei einer Besichtigung. Eine defekte Türklingel ist ebenso schlecht wie eine veraltete, verblichene Eingangstür oder ein beschädigter Fussboden.

Helfen weder Reparatur noch Neuanstrich sollte ein Austausch stattfinden.

Die Zimmer

Vollgestellte Räume wirken nicht einladend. Zu viele Möbel im Raum und Bilder an der Wand lassen das Zimmer kleiner wirken. Daher lieber Möbel vor der Besichtigung entfernen.

Dunkle Räume wirken heller, wenn keine Vorhänge vor den Fenstern hängen. Indirekte Beleuchtung lässt ein Zimmer gemütlicher und heller wirken. Defekte Beleuchtung sollte vor der Besichtigung ausgetauscht werden.

Die Küche

Bei einer Besichtigung achten Interessenten stark auf die Küche. Defekte Küchengeräte müssen ausgetauscht oder repariert werden.

Ist die gesamte Küche zu alt, ist eine Neuanschaffung lohnenswert. In jedem Fall muss die gesamte Küche gereinigt werden, auch das Innere der Geräte.

Das Bad

Die sanitären Einrichtungen sind wie die Küche von elementarer Bedeutung. Ein veralteter Duschvorhang oder eine veraltete Toilettenbürste muss ausgetauscht werden.

Frische Handtücher sind ebenso wichtig wie ein frischer Duft in der Nasszelle.

Der Garten

Auf dem Weg zur Immobilie läuft jeder Interessent durch den Garten. Ein frisch gemähter Rasen und ein Blumenbeet ohne Unkraut wirken gepflegt und einladend.

Gebüsche und Hecken sollten gestutzt, defekte Gehwegplatten ausgetauscht werden.

Am Haus

Ein erster Blick richtet sich immer auf das Haus. Blättert die Farbe schon von der Fassade, ist ein Neuanstrich ratsam.

Gleiches gilt für Fenster- und Türrahmen aus Holz. Mit einer Reinigung kann Grünspan einfach entfernt werden.

Abstellräume

Der Gartenschuppen, Keller oder die Garage werden gern als Abstellfläche verwendet. Vor der ersten Besichtigung sollten sie entrümpelt werden.

Nicht mehr benötigte Gegenstände landen auf dem Müll, der Rest wird ordentlich sortiert. So wirken Garage und Co. grösser und einladender.

Merkblatt: Häufigste Fragen bei der Besichtigung

Dieses Merkblatt enthält eine Auflistung von wichtigen Fragen, die bei einer Besichtigung von Mieter oder potenziellen Käufern oft gestellt werden.

Hier erhalten Sie weitere wertvolle Tipps zum Thema Vermieten und Tipps zum Thema Verkaufen.

Beitrag teilen: